In der 20. Kalenderwoche hielten die sozialen Netzwerke wieder einige News für uns bereit. Mit dabei natürlich wieder Facebook, Instagram, Pinterest und Snapchat. Außerdem gibt es Themen die das Netz diese Wochen bewegten und ein Paar Informationen zur Verwendung von Bildern in Social Media.

Neues von den Plattformen

Facebook

Hier war für mich die interessanteste Nachricht diese Woche, dass Facebook nun endgültig zur Podcast-Plattform wird. Bereits seit Ende letzten Jahres wurde Facebook Live Audio getestet, welches Echtzeit-Übertragung von Radio-Inhalten und Podcasts ermöglicht. Nun mehren sich die Meldungen, dass diese Möglichkeit bereits einigen Nutzern zur Verfügung steht. Ich bin natürlich sehr gespannt darauf und vielleicht gibt es ja die Social Places Wochenshow auch bald Live bei Facebook.

Wenn du aber jetzt schon Lust hast relativ einfach, ohne großes Equipment mal mit einem eigenen Podcast zu experimentieren, dann kann ich dir nur Anchor empfehlen. Mit Anchor kannst du sogar dein eigenes Radioprogramm produzieren und das nur mit dem Handy. Mehr Informationen dazu bekommst du von Heike Stiegler auf heisti.com. http://heisti.com/anchor-wird-spannend-durch-updates/

Heike hat mir übrigens auch geholfen meinen Podcast ins Leben zu rufen. Vielen Dank noch mal dafür, liebe Heike.

Aber nun zurück zu Facebook…ein cooles Feature stellt der Fragebogen für Facebook Gruppen dar. Damit kannst du zukünftig als Administrator einer Gruppe einen Fragebogen mit bis zu drei Fragen erstellen. Und diesen Fragebogen müssen dann neue Mitglieder bei ihrer Beitrittsanfrage beantworten. Das hilft dir dabei, die Mitglieder deiner Gruppe vor dem Bestätigen der Beitrittsanfrage zu selektieren und so einen Mehrwert für die Gruppe zu schaffen. Allerdings steht diese Möglichkeit noch nicht allen Gruppen-Admins zur Verfügung.

Oh ja, und dann gab es da noch dieses wunderbare Tutorial von Allfacebook mit der Schritt für Schritt Anleitung wie du selbst einen Filter für die Facebook Kamera und für die Profilbilder deiner Fans anlegen kannst. Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe das gleich mal ausprobiert mit dem Ergebnis, dass ich nun einen Social Places Wochenshow Filter bei Facebook eingereicht habe. Laut Facebook dauert die Freischaltung bis zu einer Woche. Ich bin gespannt und freue mich schon darauf. Wenn der Filter aktiv ist werde ich darüber berichten.

Wenn du jetzt auch schon Lust bekommen hast deinen eigenen Filter zu kreieren, lass dich nicht aufhalten. Spaßfaktor inklusive. https://allfacebook.de/fbmarketing/kamera-filter-rahmen

Instagram

Ein leidiges Thema auf Instagram sind ja Spam-Anwendungen. Das  sind Tools die dazu genutzt werden Reichweite aufzubauen und auf das eigene Profil aufmerksam zu machen. Wenn du dich also mal wieder wunderst dass plötzlich ein dir nicht bekanntes Unternehmen einen uralten Post von dir Interessant findet und dir dann auch noch folgt, könnte es sein, dass es nicht nur an deinen herausragenden fotographischen Fähigkeiten liegt, sondern mit großer Wahrscheinlichkeit ist hier wieder einmal eine Spam-Anwendung am Werk.

Wenn du jetzt denkst: „Coole Sache. Das könnte ich ja vielleicht auch für mich verwenden, dann spare ich mir viel Zeit“ möchte ich dir hier dringend davon abraten. Diese Tools verstoßen in vielen Fällen gegen die Instagram Richtlinien und Instagram könnte dich somit als SPAM kennzeichnen oder deinen Account ganz löschen. Instagram geht selbstverständlich auch gegen diese Drittanbieter Tools vor. Die Anbieter „Instagress“ und „Messplanner“ haben aktuell den Betrieb eingestellt.

Snapchat

Aber Instagram wird nicht nur für Drittanbieter gefährlich sondern offensichtlich auch mehr und mehr für Snapchat. Mit Einführung der Insta-Storys und Selfie-Filtern bedroht Instagram nun das Werbegeschäft von Snapchat.

Und das spiegelt sich auch im Aktien-Desaster der Snap-Aktie wieder. Nach einem Börsen-Gang im März und mit deinem deutlichen Anstieg des Kurses folgt nun der erste große Rückschlag. Die ersten Quartalszahlen wurden präsentiert und der Aktienkurs rutschte in den Keller. Der Grund war das vergleichsweise zu geringe Nutzerwachstum um mit Instagram und Facebook mithalten zu können. Selbst Twitter konnte im ersten Quartal mehr User als Snapchat hinzugewinnen. Ich bin wirklich sehr gespannt wie sich das alles für Snapchat weiterentwickelt.

Pinterest

Während sich Facebook, Instagram und Snapchat mit Foto-Filtern beschäftigen, beschäftigt sich Pinterest mit den Inhalten auf den Bildern selbst.

Pinterest nutzt eine Bilderkennung um die Inhalte des Bildes zu identifizieren und wird diese gewonnen Erkenntnisse zukünftig dazu nutzen um dem User die passenden Such-Ergebnisse zu liefern und natürlich auch um die passende Werbeanzeigen dazu auszuspielen.

Diese intelligente Bildanalyse wird allerdings nicht nur von Pinterest genutzt, wie ein Bericht von onlinemarketing.de https://onlinemarketing.de/news/coca-cola-targeting-user-bilder-facebook?utm_source=feed&utm_medium=reader zeigt, demnach analysiert Coca Cola die von Usern geposteten Fotos auf Facebook, Instagram usw. und richtet die Werbung danach aus.

Google Lens

Passend dazu wurde diese Woche Google Lens vorgestellt. Google Lens ist ein visuelles Such-Tool, das dem User direkt zusätzliche Informationen zu dem Foto bietet. Lens sagt dem User aber nicht nur, was genau auf dem Foto zu sehen ist, sondern bietet auch noch wertvolle Zusatzinformationen an. So kann man zum Beispiel bei einem Bild von einem Restaurant neben der Adresse, der Telefonnummer auch Öffnungszeiten, Bewertungen und die Speisekarte angezeigt bekommen.

App FotoOto

Insgesamt finde ich die Entwicklung weg von der Schrift hin zum Bild und der Sprache äußert interessant. Aber wie wirkt sich die Entwicklung zum Beispiel auf Blinde und Sehbehinderte  aus? Dafür hat die App FotoOto die Lösung parat.

In dieser App werden dem User die Bilder mit Klängen übersetzt. Dabei werden bis zu 256 Farben analysiert und einzelnen Tönen zugeordnet. So erhält jedes Bild seine eigene Melodie. Die App gibt es kostenlos im iTunes Store. https://itunes.apple.com/de/app/fotooto/id1162115597?l=de&ls=1&mt=8

Stockphoto-Anbieter

Aber wir wollen ja nicht nur schöne Bilder im Netz anschauen, sondern wir möchten ja am liebsten selbst viele Posts mit schönen Bildern produzieren. Ich habe bisher immer versucht da auf eigenes Fotomaterial zurückzugreifen, aber irgendwann kann man dann einfach an den Punkt kommen, an dem es nicht mehr weiter geht und man auf einen Stockphoto-Anbieter zurückgreifen muss. Mir ging es jedenfalls diese Woche so und meinen Erfahrungen, die ich diesbezüglich gemacht habe, möchte ich an dich weiter geben. Der große Knackpunkt bei den Stockphoto-Anbietern ist die Nutzung in Social Media. Da muss man nämlich genau die Nutzungsbedingungen durchlesen, manche Anbieter gewähren die Social Media Nutzung wenn überhaupt dann nur mit Einschränkungen.

Ich finde eine wunderbare Plattform für kostenlose Stockphotos ist Pexels. Diese Bilder stehen zur kommerziellen Nutzung auch in den Sozialen Netzwerken kostenlos zur Verfügung. Wenn ich mir ein Bild dort runter lade, mache ich davor noch einen Screenshot mit dem Bild und den Lizenz-Hinweisen und nutze dies als Quellennachweis für mich. Für bezahlte Stockphotos nutze ich jetzt Shutterstock. Diese Plattform hat den Vorteil, dass sie eine Kooperation mit Facebook eingegangen ist und die Stockphotos für die Werbeanzeigen kostenlos genutzt werden können. Dazu hat Allfacebook schon vor längerem ein Tutorial verfasst.  https://allfacebook.de/fbmarketing/neues-feature-bei-facebook-anzeigen-kostenlos-auf-das-archiv-von-25-millionen-stockfotos-bei-shutterstock-zugreifen

Einhorn Momente

Ja, und so hatten wir diese Woche alle unsere Social Media Momente.

Und manche hatten ihre ganz großen Momente.

So wurde zum Beispiel der FDP Politiker Christian Lindner von den Medien zum Facebook-König ernannt.

Andere hatten ihre ganz dunklen Social Media Momente. So droht Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss nach politisch fragwürdigen Likes bei Instagram der Ausschluss aus dem deutschen Olympia-Team.

Und wieder andere hatten Einhorn-Momente.

Einen solchen erlebt zur Zeit die Marke Tempo.

Ein Aprilscherz von 2016 wurde jetzt auf Wunsch der User in ein echtes Produkt umgesetzt.  Tempo bringt nun die limitierte Black Edition auf den Markt. Was zeigt, welchen  Einfluss die Social Media User auf Marken haben. Ausgelebt wird dieser Einhorn-Moment von Tempo natürlich ausgiebig in den sozialen Medien.

Einen Einhorn-Moment hat zur Zeit aber auch McDonald´s Deutschland mit der Szechuan Teriyaki Sauce. Obwohl diese Sauce in Deutschland nie auf der Speisekarte stand wollte die Social Media Community sie unbedingt haben. Gesagt – getan – kaufen können die Fans die Sauce aber leider nicht. Die Sauce, die in streng limitierter Auflage produziert wurde, wird ausschließlich auf der Facebook Fanpage verlost oder als gratis Probe den McMenü beigelegt.

In diesem Sinne wünsche ich dir eine schöne Social Media Woche mit vielen Einhorn-Momenten und Glitzerstaub. Lass es dir gut gehen. Bis nächste Woche!

Andrea

Hallo, ich bin Andrea und berichte hier jede Woche über die aktuellen Infos und News rund um Social Media.
Andrea

Herzlich Willkommen zur Social Places Wochenshow

In der 20. Kalenderwoche hielten die sozialen Netzwerke wieder einige News für uns bereit. Mit dabei natürlich wieder Facebook, Instagram, Pinterest und Snapchat. Außerdem gibt es Einhorn-Momente die das Netz diese Wochen bewegten und Informationen zur Verwendung von Bildern in Social Media.

Show-Notes:

heisti.com / Anchor – Produziere Dein eigenes Radioprogramm, nur mit dem Handy:  http://heisti.com/anchor-wird-spannend-durch-updates/

Tutorial: Eigene Facebook Kamera Filter und Rahmen mit dem Frame Studio anlegen

Coca-Cola entschlüsselt deine Facebook-Fotos – und schaltet zielgerichtete Werbung darauf

APP FotoOto: https://itunes.apple.com/de/app/fotooto/id1162115597?l=de&ls=1&mt=8

Pexels: https://www.pexels.com

Tutorial allfacebook – Stockphotos bei Facebook-Ads: https://allfacebook.de/fbmarketing/neues-feature-bei-facebook-anzeigen-kostenlos-auf-das-archiv-von-25-millionen-stockfotos-bei-shutterstock-zugreifen

 

Andrea

Hallo, ich bin Andrea und berichte hier jede Woche über die aktuellen Infos und News rund um Social Media.
Andrea

News aus dem Social Media Dschungel

Mit dem Eintrag deiner E-Mail erhältst du Informationen und Angebote rund um Social Media.

Du hast dich erfolgreich angemeldet.