Hier gibt es die News und Infos für die 23. Kalenderwoche rund um Social Media.

Neues von den Plattformen

Facebook

Wie immer hält natürlich auch diese Woche Facebook einige interessante Neuigkeiten und Infos für uns bereit. Beginnen wir doch gleich mal mit dem Ursprung aller Dinge, den Nutzerzahlen. Facebook hat diese Woche die offiziellen Nutzerzahlen bekannt gegeben und die Zahlen kommen wieder einmal phänomenal daher. Nach wie vor ist das Wachstum der weltweit größten Social Media Plattform nicht zu bremsen. 30 Millionen Menschen waren im 1. Quartal 2017 alleine in Deutschland jeden Monat auf Facebook aktiv. Davon sind sogar 23 Millionen Menschen in Deutschland jeden Tag auf Facebook aktiv. Wenn man bedenkt, dass 58 Millionen Menschen in Deutschland jeden Monat aktiv das Internet nutzen sind davon fast die Hälfte auf Facebook.

Eins ist jedenfalls sicher, auf Facebook sind wir jedenfalls nicht allein. Irgendjemand ist immer da, dem wir etwas Neues erzählen können. Und wie das am Besten für dein Unternehmen funktioniert, dafür gibt es hier heute auch einige Tipps.

https://allfacebook.de/zahlen_fakten/erstmals-ganz-offiziell-facebook-nutzerzahlen-fuer-deutschland?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Allfacebookde+%28allfacebook.de%29

Wenn du eine Facebook Seite hast und den Mensch von deinem Unternehmen oder deinem Projekt erzählst, möchtest du natürlich auch wissen, wieviele von der wahnsinnigen Summe von 23 Millionen Menschen habe ich denn überhaupt mit meinem Anliegen erreicht. Dafür stellt dir Facebook einige Statistiken zur Verfügung, aber was hilft die schönste Statistik, wenn du die Zahlen überhaupt nicht einzuschätzen weisst, oder vielleicht sogar falsch bewertest.

Um dir da Sicherheit zu geben, hat allfacebook einen sehr klaren und gut erklärten Beitrag unter der Rubrik Grundlagen veröffentlicht. Darin erklärt Sascha Fuss die Facebook Reichweiten KPIs. Die Reichweite bei Facebook gibt dir Auskunft darüber, wieviele individuelle Nutzer deine veröffentlichten Inhalte in einem bestimmten Zeitraum gesehen haben. Die Zahl bezieht sich also auf den Nutzer selbst.

Im Gegensatz dazu beziehen sich die Impressionen darauf, wie oft ein Inhalt insgesamt gesehen wurde. Da ja ein Nutzer deine Inhalte auch mehrmals gesehen haben kann, ist die Zahl der Impressionen immer mindesten genauso groß wie die Reichweite oder auch noch größer.

https://allfacebook.de/pages/facebook-reichweite

Wenn du mit den erreichten Personen auf Facebook nicht zufrieden bist, hast du ja immer noch die Möglichkeit durch bezahlte Werbung ganz viel mehr von den 30 Millionen monatlichen Nutzern in Deutschland zu erreichen. Je nachdem, wieviel du bereit bist dafür zu investieren. Am erfolgreichsten werden deine Werbeanzeigen allerdings, wenn du dir genau Gedanken machst, wen du überhaupt erreichen willst und warum. Das heißt, dass du deine Zielgruppe so gut wie möglich definierst.

Wenn du denkst, dein Produkt ist so super, dass das mindestens die Hälfte der Facebook User interessieren sollte hast du am Ende das Problem, dass du wahrscheinlich nicht den erhofften Erfolg mit deiner Facebook-Anzeige haben wirst. Facebook bietet ungeahnte Möglichkeiten, um genau deine Zielgruppe mit deiner Werbung anzusprechen und dementsprechend mit verhältnismäßig wenig Einsatz genau die Personen zu finden, die dann auch zu deinem Kunden werden.

Um dir die Einschätzung deiner Zielgruppe zu erleichtern bietet Facebook das kostenlose Tool Facebook Audience Insights an, das dir hilft tiefgehende Informationen zu deiner Zielgruppe herauszufinden. Ich kann dir wirklich nur empfehlen, dich näher mit diesem Thema auseinanderzusetzen weil du dadurch wirklich wertvolle Informationen über deine Zielgruppe erhältst. Wenn du tiefer in das Thema einsteigen willst, dann empfehle ich dir einen Artikel von onlinemarketing.de der diese Woche veröffentlicht wurde.

https://onlinemarketing.de/news/facebook-audience-insights-optimale-zielgruppen?utm_source=feed&utm_medium=reader

Was diesbezüglich noch anzumerken ist, ist, ist die Möglichkeit mit Facebook-Werbung nicht nur die Facebook-User, sondern auch die Instagram-User und mit den Audience Network auch User darüber hinaus, zu erreichen.

Snapchat

Aber schauen wir mal weg vom Social Media Riesen hin zum Netzwerk mit den kreativen Ideen, zu Snapchat. Da gibt es gleich mehrere Neuigkeiten. Zum einen hat Snapchat offiziell bekannt gegeben, dass das Unternehmen einen Sitz in Hamburg aufbauen wird.

Außerdem hat Snapchat erstmalig Nutzerzahlen für den deutschen Markt bekannt gegeben. Demnach hat Snapchat fünf Millionen Deutsche Nutzer, wovon 60 Prozent davon mindestens 18 Jahre alt sind.

Aber damit nicht genug. Seit dieser Woche kann die Sonnenbrille Snapchat Spectacles auch in Deutschland gekauft werden. Die Brille bekommst du bei Interesse entweder über den Online-Shop unter www.spectacles.com oder etwas spannender über den Snapbot – einem gelben Automaten der an unterschiedlichen Orten aufgestellt wird. Der einzige Snapbot in Deutschland steht aktuell in Berlin. Den akutellen Standort kannst du auch jederzeit über die spectacles-Seite erfahren.

Die Brille nimmt in einem Weitwinkel von 115 Grad Videos aus deiner eigenen Perspektive inklusive Ton auf. Über den Ring in der Ecke kann man sehen, ob die Kamera gerade aufzeichnet. Direkt von der Brille aus werden die Videos dann über Bluetooth oder WLAN an Snapchat in das Fotoalbum Memories geschickt.

Es gab ja schon vor einigen Jahren eine Brille von Google, Google Glass. Diese ist allerdings gescheitert, weil sich viele Menschen in ihrer Privatsphäre verletzt gefühlt haben. Rein rechtlich ist das mit Spectacles Brille auch nicht ganz so einfach. Laut RA Thomas Schwenke fällt diese rechtlich unter Videoüberwachung.

Aber trotzdem bin ich ehrlich gesagt auch anfällig für solch technischen Spielereien. Mit einem Preis von 149,99 ist diese zwar günstiger als Google Glass, aber es sind halt trotzdem 150 €. Schön fände ich es schon, so ganz nebenbei Erlebnisse festzuhalten. Aber ich bin mir schon mal ziemlich sicher, dass meine Kinder da sicherlich nicht so begeistert wären. Na ja, ich lass mir das noch mal in Ruhe durch den Kopf gehen.

Ähnliche Gedanken hatte übrigens diese Woche auch Heike Stiegler von heisti.com. Sie hat sich in ihrem aktuellen Podcast mit diesem Thema auseinandergesetzt. Vielleicht hilft das ja bei der Entscheidungsfindung.

http://heisti.com/snapchat-spectacles-must-have-or-nice-to-have/

Pinterest

Außerdem gab es diese Woche auch Veränderungen bei Pinterest. Und zwar erhält Pinterest von bestehenden Investoren frisches Kapital in Höhe von 150 Mio. Dollar. Die neuen Mittel sollen in die Weiterentwicklung der eigenen Suchmaschinen- und Plattform-Technologien investiert werden. Ich bin gespannt, was es dann Neues für uns gibt. Für die eigene Suchmaschinen Optimierung ist übrigens Pinterest auch bereits jetzt schon nicht zu unterschätzen. Im Jahr 2016 hat Pinterest die Sichtbarkeit in Google in Deutschland so stark gesteigert, wie keine andere Seite.

Twitter

Bei Twitter kannst du dir jetzt übrigens einen QR Code zu deinem Twitter Profil erstellen lassen. Wie das genau funktioniert erfährst du über Twitter. https://support.twitter.com/articles/20175081

Wusstest du eigentlich, dass Twitter mit 500 Millionen Tweets pro Tag nach wie vor das weltweit größte Social-Data-Volumen erzeugt? Wenn du dich intensiver mit Twitter auseinandersetzten möchtest, falls du es bisher noch nicht getan hast, möchte ich dir meine liebe Kollegin Juliane Benad empfehlen. Juliane hat sich in Twitter verliebt und zeigt dir in ihrem Blog viele gute Möglichkeiten zur Twitter-Nutzung auf. Den Link zu Julianes Blog findest du in den Show-Notes.

https://juliane-benad.de

Social Media in der Praxis

Ja und so sorgen die Plattformen dafür, dass uns wirklich nicht langweilig wird. Aber wie sieht Social Media in der Praxis aus? Auch dafür habe ich diese Woche wieder einige interssante Infos gefunden.

Social Media Buttons

Um deinen Fans und Kunden zu zeigen, auf welchen sozialen Netzwerken du erreichbar bist, solltest du auf jeden Fall Social Media Buttons an unterschiedlichen Stellen verwenden. Welche Möglichkeiten dir die einzelnen Plattformen dazu bieten, hat hubspot in einem interessanten Blogbeitrag zusammengefasst. Dieser Beitrag ist auf jeden Fall empfehlenswert, weil mir schon beim Lesen wieder die ein oder andere Möglichkeit über dem Weg gelaufen ist, die ich noch nicht ausgenutzt habe. Den Link zu dem Beitrag findest du selbstverständlich in den Show-Notes.

https://blog.hubspot.de/marketing/leitfaden-buttons-social-media

Wie häufig sollen Unternehmen Posten?

Ein Thema, dass auch immer wieder aufkommt ist die Frage, wie oft Unternehmen überhaupt Inhalte auf den einzelnen Social Media Plattformen veröffentlichen sollten. Dazu hat sich Buffer, ein Online-Dienst der dir das Teilen auf mehreren Plattformen erleichtert, geäußert. Demnach sollten es 1-2 Beiträge auf Facebook und Instagram pro Tag sein. Auf Twitter zwischen drei und zehn Tweets. Des Weiteren gibt es noch Empfehlungen für die anderen Plattformen. Futurebiz hat sich mit dieser Empfehlung kritisch auseinander gesetzt und stellt dem gegenüber, dass schließlich auch die Inhaltliche Qualität der Posts entscheidend ist und nicht die nur die Postingfrequenz.

Ich sehe das auf jeden Fall auch so. Wie ich hier auch schon des öfteren erwähnt hatte, finde ich nicht, dass Content nur des Content Willens wegen produziert werden sollte. Wenn dich das Thema näher interessiert, findest du den Link zu dem Beitrag von Futurebiz in den Show-Notes.

http://www.futurebiz.de/artikel/unternehmen-social-media-postingfrequenz/

Cosmopolitan und Facebook

Wie man Social Media mit analogen Inhalten verwebt zeigt uns das Hochglanzmagazin Cosmopolitan in Kooperation mit Facebook. Hier werden die Fans aufgefordert gemeinsam an den Themen für die erste Community-Ausgabe der Cosmopolitan mitzuarbeiten. Die Leserinnen sollen also Live ihre eigene Cosmopolitan Ausgabe gestalten und voten was letztlich ins Heft kommt. Außerdem wird den Leserinnen auf Facebook der Redaktionsalltag näher gebracht. Vom 03. bis 07. Juli gibt es dann eine Live-Week bei der die Fans bei Talkrunden mit Prominenten dabei sein können. Die Community Ausgabe erscheint am 06. Juli.

Webvideopreis 2017

Außerdem wurde letzte Woche der Webvideopreis 2017, Europas größter Social Media Award, verliehen. In diesem Rahmen wurde auch der Engage The Future-Award verliehen. Ziel dieses Awards ist es vor allem NGO´s in ihrer Social Media Arbeit zu stärken. Der Preis ging an die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung. Wenn du mehr zum Deutschen Webvideopreis 2017 oder dem Engage The Future-Award und den Gewinnern wissen möchtest findest du den Link dazu in den Show-Notes.

http://www.engage-the-future.de/

https://webvideopreis.de/de/2017/gewinner

Zum Schluss

Ein Grund, weshalb ich mich für diesen Podcast entschieden habe, der ist, dass ich selbst Social Media technisch immer auf dem Laufenden bleiben will. Das Rad dreht sich so schnell weiter. Und ich muss sagen, ich lerne so selbst jede Woche etwas Neues dazu.

Ich hoffe dir geht es genauso und du ziehst deinen Mehrwert aus der Social Places Wochenshow. Wenn dir diese Episode gefallen hat freue ich mich über eine Bewertung bei iTunes. Wenn du noch Fragen, Wünsche oder Anregungen an mich hast, schreibe es mir doch einfach in die Kommentare. Ich freue mich darauf, von dir zu hören und wünsche dir eine schöne Social Media Woche mit vielen Möglichkeiten dein Wissen umzusetzen und für dich und dein Projekt zu nutzen.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Andrea

Hallo, ich bin Andrea und berichte hier jede Woche über die aktuellen Infos und News rund um Social Media.
Andrea

Hier gibt es die News und Infos für die 23. Kalenderwoche rund um Social Media.

Show-Notes:

Facebook Nutzerzahlen: https://allfacebook.de/zahlen_fakten/erstmals-ganz-offiziell-facebook-nutzerzahlen-fuer-deutschland?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Allfacebookde+%28allfacebook.de%29

Facebook Reichweite: https://allfacebook.de/pages/facebook-reichweite

Facebook Audience Insights: Die unterschätzte Geheimwaffe für optimale Zielgruppen

Snapchat Specgtacles: www.spectacles.com

Snapchat Spectacles – must have or nice to have?

Twitter Nutzung: https://juliane-benad.de

Social Media Buttons: https://blog.hubspot.de/marketing/leitfaden-buttons-social-media

Social Media Postingfrequenz für Unternehmen: http://www.futurebiz.de/artikel/unternehmen-social-media-postingfrequenz/

Webvideopreis 2017: https://webvideopreis.de/de/2017/gewinner

Engage the Future Award: http://www.engage-the-future.de/

Andrea

Hallo, ich bin Andrea und berichte hier jede Woche über die aktuellen Infos und News rund um Social Media.
Andrea

News aus dem Social Media Dschungel

Mit dem Eintrag deiner E-Mail erhältst du Informationen und Angebote rund um Social Media.

Du hast dich erfolgreich angemeldet.