Die Social Places Wochenshow ist ein wöchentlicher Podcast mit News und Infos rund um Social Media. Hier kannst du die Inhalte aber auch gerne lesen.

Diese Wochenshow möchte ich mit einen Blick auf die Größenordnung des Social Media Universums beginnen. Die 25 größten sozialen Netzwerke weltweit haben zusammengezählt monatlich13,5 Milliarden aktive Nutzerprofile. Da kommen auf jeden aktiven Social Media Nutzer ein bisschen mehr als vier Social Media Konten. Wie die Verteilung auf die Netzwerke im Einzelnen aussieht kannst du im Blog der Wirtschaftswoche nachlesen. Den Link dorthin findest du, wie übrigens auch alle weiteren hier erwähnten Links, in den Shownotes.

http://blog.wiwo.de/look-at-it/2018/02/21/die-25-groessten-sozialen-netzwerke-haben-addiert-135-milliarden-aktive-nutzer-profile/

Wenn ich mir diese Zahlen so anschaue, wird mir wieder einmal klar, welche unendlichen Möglichkeiten sich in Social Media für uns alle auftun. Egal ob als Unternehmen oder als privater Nutzer. Social Media ist längst in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen und ein Ende ist nicht in Sicht. Denn in den vergangenen Wochen war es auch immer wieder Thema hier in der Wochenshow. Nicht nur Facebook wächst weiter, sondern auch Twitter, Snapchat, Instagram, WhatsApp und so weiter.

Aber diese mächtigen Zahlen sollen nicht alles sein, was die sozialen Medien ausmacht. Von nicht aktiven Social Media Nutzern höre ich häufig, dass in Social Media zu viel Hass vorhanden ist und nur beleidigt und beschimpft wird.

Eine aktuelle wissenschaftliche Untersuchung zeigt jetzt aber, dass für viele Hasskommentare eine verschwindend geringe Minderheit der Nutzer verantwortlich ist. Was allerdings das Schlimme daran ist, dass diese Minderheit mit gezielten Kampagnen bei Postings mit Hassinhalten gemeinsam vorgeht. Bei anderen Themen sei diese Gruppe weitgehend passiv. Dabei handelt es sich wohl häufig um gefälschte Accounts die von rechtsextremen Kreisen koordiniert und zu bestimmten Uhrzeiten durchgeführt werden.

Durch diese Aktionen wird suggeriert, dass diese Themen eine große Öffentlichkeit beschäftigt. Dabei handelt es sich aber nur um eine lautstarke Minderheit, die von der Funktionsweise von Facebook profitiert.

Und da bin ich schon wieder beim Lieblingsthema, das uns seit Anfang des Jahres begleitet. Die Veränderung des Facebook Newsfeed-Algorithmus. Ich möchte es auch hier noch einmal betonen, wie wichtig es ist, dass Facebook diese Änderungen vornimmt. Wir wollen doch alle nicht, dass Facebook und natürlich auch die anderen sozialen Netzwerke zu einer Propaganda-Plattformen werden, nur weil eine extrem aktive Minderheit die richtigen Knöpfe zu drücken weiß.

Zu diesem Thema ist ein Artikel auf Horizont.net erschienen.

http://www.horizont.net/medien/nachrichten/Analyse-Hass-Kommentare-kommen-oft-von-extrem-aktiver-Minderheit-165008?utm_source=rss&utm_medium=referral&utm_campaign=news&utm_term=%7Butm_term%7D

Auch ich gebe jetzt dieser Minderheit hier keine Plattform mehr, und verbreite gleich mal gute Stimmung mit den News von den einzelnen Plattformen. Denn Social Media ist schließlich das, was wir alle daraus machen. Deshalb krempeln wir gleich mal die Ärmel hoch und eignen uns etwas Wissen an, um dies natürlich dann im Dienst der guten Sache zu verwenden.

Facebook

Neues Format: 3D Posts

Interessantes gibt es da gleich von Facebook zu berichten. Dort ist es nämlich ab sofort möglich 3D Projekte hochzuladen. Anschauen kann man die 3D Posts sowohl auf dem Desktop Rechner, als auch auf dem Handy. Wie das genau aussieht und funktioniert hat Allfacebook mal wieder in einem interessanten Beitrag veröffentlicht. Damit wir schon mal einen Vorgeschmack davon bekommen können, gibt es bereits einen 3D Facebook-Post von Allfacebook mit einer süßen Ente, den ich auch auf der Social Places Facebook Seite geteilt habe.

Das Problem ist also nicht das Anschauen der neuen 3D Posts, sondern vielmehr das Objekt selbst als gld-Datei zu bekommen.

https://allfacebook.de/toll/facebook-3d-post

Test und Learn

Und noch eine Neuigkeit gibt es diese Woche von Facebook. Werbetreibende auf Facebook können zukünftig ihre Facebook Ads mit einem neuen Tool auswerten und verbessern. „Test und Learn“ ist kein klassischer A/B Test. Laut Facebook können mit diesem Tool zwei Fragestellungen getestet werden. Nämlich:

1. Welche Kampagne verursacht die niedrigsten Kostenkonversionen?

2. Wie viele Conversions verursachen alle meine Facebook-Anzeigen?

Dies klingt alles etwas komplex und ich finde, das ist es auch. Wenn du aber regelmäßig Kampagnen bei Facebook aufsetzt ist dieses Tool sicherlich interessant für dich. Mehr Infos dazu gibt es wie immer auf Allfacebook für dich.

https://allfacebook.de/fbmarketing/test-and-learn

Facebook Messenger

Diese Woche möchte ich auch noch einmal auf das Thema Messenger Marketing eingehen. Von Facebook gibt es jetzt auch ein „Customer Chat Plugin“ für deine Website. Mit diesem Plugin erscheint der kleine Messenger Button auf deiner Website und die Website-Besucher können jederzeit unkompliziert, über den Facebook Messenger, Kontakt mit dir aufnehmen.

Das Customer Chat Plugin befindet sich allerdings noch in der Beta-Phase. Wie das Plugin aussieht und was es noch so kann, schreibt Allfacebook in einem Beitrag.

https://allfacebook.de/whatsapp/customer-chat-plugin

Dass Messenger Marketing im Kommen ist, habe ich glaube ich in den letzten Wochen mehr als einmal hier erwähnt. Ein neues Beispiel gibt uns hier Lidl mit dem Chatbot Margot – der den Kunden beim Weinkauf behilflich sein soll. Margot berät aktuell nur in England über den Facebook Messenger, und ob wir in Deutschland ebenfalls in den Genuss einer Weinberatung bei Margot kommen ist noch fraglich.

Ja, Messenger Marketing ist im Kommen, aber beim Verbraucher selbst ist es bislang wohl noch nicht angekommen. Bei den Deutschen sind Chatbots nahezu unbekannt. Nur einer von zehn Deutschen hat bereits schon einmal mit einem Chatbot kommuniziert. Es wird wohl noch etwas dauern, aber ich bin mir sicher, dass dieses Thema für die Kommunikation in Social Media mehr und mehr an Gewicht gewinnen wird.

Mehr zu diesem Thema findest du in einem Beitrag von horizont.

http://www.horizont.net/tech/nachrichten/Chatbots-Die-Technologie-ist-noch-laengst-nicht-beim-Verbraucher-angekommen-164994?utm_source=rss&utm_medium=referral&utm_campaign=news&utm_term=%7Butm_term%7D

Instagram

Instagram Hashtag Guide 2018

Von Instagram gibt es diese Woche keine neue Funktion. Da war ja schließlich letzte Woche schon Einiges dabei. Ich sage nur Regram, das heißt das Teilen von Posts, was sich allerdings noch in einer Test-Phase befindet, und die User-Benachrichtigung bei Screenshots.

Trotzdem habe ich etwas bei Onlinemarketing.de gefunden, was für die Instagram-User durchaus interessant sein könnte. Es geht um den ultimativen Hashtag Guide für 2018.

Manche Instagram-User beklagen auch bei Instagram einen Reichweiten-Einbruch. Denn seit Einführung des Algorithmus ist das Einsetzen von möglichst vielen Hashtag auch nicht mehr alleine die Garantie für Reichweite.

Hier habe ich einige Empfehlungen in Bezug auf die Verwendung von Hashtags auf Instagram:

1. lieber weniger, dafür relevante Hashtags verwenden

2. nicht immer das gleiche Set an Hashtags benutzen, lieber individuell auswählen

3. keine Hashtags benutzen, die zwar hohe Reichweite erzeugen, aber nichts mit deinem Content zu tun haben.

4. Hashtags nicht in die Kommentare setzen, sondern direkt in die Bildunterschrift

5. Hashtags in den Stories nutzen – hier muss ich mich an die eigene Nase fassen, ich vergesse das leider des öfteren

https://onlinemarketing.de/news/instagram-hashtag-guide-2018

Pinterest

Von Pinterest habe wir hier schon länger nichts mehr gehört, dennoch bin ich der Meinung, dass wir dieses Netzwerk nicht vernachlässigen sollten.

Zielbar sieht das genauso und hat diese Woche einen Beitrag veröffentlicht „Wie Unternehmen ihre ersten Schritte im Trendnetzwerk gehen“. Darin geht Zielbar noch einmal auf die eigentlich Struktur von Pinterest ein und gibt wertvollen Input, worauf Unternehmen auf Pinterest achten sollten. Auch hier gilt zum Beispiel, dass du auf jeden Fall dein Pinterest-Konto zu einem Geschäftskonto umwandeln solltest und noch vieles mehr.

Was ich aus meiner eigenen Erfahrung auf Pinterest sagen kann, ist dass man dort wirklich gut Reichweite erzielen kann, aber auch Einiges dafür tun muss. Das heißt im Klartext, je mehr ich pinne, desto mehr Reichweite erhalte ich. Letztlich ist es dann immer eine Frage der eigenen Strategie, ob ich ein zusätzliches Netzwerk noch stemmen kann oder nicht.

Die Idee für die Social Places Wochenshow Infografik ist übrigens durch Pinterest entstanden, weil dort Infografiken einfach gut ankommen und es ein Weg für mich ist, auch dort die neuesten Social Media News zu verbreiten. Wenn dich mein Profil auf Pinterest interessiert, findest du mich unter Social Places. Ich freue mich, wenn du mal vorbei schaust.

https://www.pinterest.de/socialplaces_de/pins/

https://www.zielbar.de/magazin/pinterest-unternehmen-erste-schritte-18795/

Wenn du dir selbst unsicher bist, welches Netzwerk für dein Unternehmen das Richtige ist, kannst du ja einfach mal den Online-Test machen, den ich zu diesem Thema kreiert habe. Der Test berücksichtigt sowohl deine Zielgruppe und natürlich auch deine eigentlichen Ziele, die du erreichen möchtest. Den Link zum Test findest du natürlich auch in den Shownotes.

https://socialplaces.de/online-test/

Und damit möchte ich diese Social Places Wochenshow beenden. Auch wenn es diese Woche zum Anfang mal etwas schwerere Themen gab, denke ich dass wir jetzt trotzdem positiv in die neue Social Media Woche blicken können. Ich bin jedenfalls schon mal total motiviert und werde weiter an meinem Konzept für Instagram und Pinterest feilen. So ist es nun mal, Schritt für Schritt gehe auch ich in Social Media vorwärts. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Ich hoffe ich konnte dich mit meinen News wieder inspirieren. Falls du dir auch Ziele für diese Woche vorgenommen hast, wünsche ich dir viel Erfolg bei der Umsetzung.

Bis dahin, mach´s gut. Tschüss

 

Andrea

Hallo, ich bin Andrea und berichte hier jede Woche über die aktuellen Infos und News rund um Social Media.
Andrea

Social Places Wochenshow für die Woche vom 17. bis 23. Februar 2018

Shownotes:

25 größten soziale Netzwerke haben zusammengezählt 13,5 Milliarden monatlich aktive Nutzerprofile – http://blog.wiwo.de/look-at-it/2018/02/21/die-25-groessten-sozialen-netzwerke-haben-addiert-135-milliarden-aktive-nutzer-profile/

Haßkommentare kommen of von extrem aktiver Minherheit – http://www.horizont.net/medien/nachrichten/Analyse-Hass-Kommentare-kommen-oft-von-extrem-aktiver-Minderheit-165008?utm_source=rss&utm_medium=referral&utm_campaign=news&utm_term=%7Butm_term%7D

Neues Format: 3D Posts – https://allfacebook.de/toll/facebook-3d-post

Neues Facebook Tool „Test und Learn“ – https://allfacebook.de/fbmarketing/test-and-learn

Customer Chat Plugin – https://allfacebook.de/whatsapp/customer-chat-plugin

Chatbot längst noch nicht beim Verbraucher angekommen – http://www.horizont.net/tech/nachrichten/Chatbots-Die-Technologie-ist-noch-laengst-nicht-beim-Verbraucher-angekommen-164994?utm_source=rss&utm_medium=referral&utm_campaign=news&utm_term=%7Butm_term%7D

Instagram Hashtag Guide 2018 – https://onlinemarketing.de/news/instagram-hashtag-guide-2018

Social Places auf Pinterest – https://www.pinterest.de/socialplaces_de/pins/

Pinterest erste Schritte für Unternehmen – https://www.zielbar.de/magazin/pinterest-unternehmen-erste-schritte-18795/

Online-Test „Finde das richtige Netzwerk für dein Unternehmen“ -https://socialplaces.de/online-test/

Social Places auf:

Facebook: https://www.facebook.com/socialplaces.de

Twitter: https://twitter.com/AndreaZehendner

Instagram: https://www.instagram.com/andrea.zehendner/

Pinterest: https://de.pinterest.com/socialplaces_de/

Mail: andrea@socialplaces.de

Andrea

Hallo, ich bin Andrea und berichte hier jede Woche über die aktuellen Infos und News rund um Social Media.
Andrea

News aus dem Social Media Dschungel

Mit dem Eintrag deiner E-Mail erhältst du Informationen und Angebote rund um Social Media.

Du hast dich erfolgreich angemeldet.